Anmeldung für den Presseverteiler der bcsd

* Pflichtfelder

Über den Deutschen Stadtmarketingtag 2024 zum Thema "Stadt für Alle - Echt jetzt?!"
Wie gestalten wir künftig den sozialen Zusammenhalt in unseren Städten?

Die Dynamik unserer Städte verändert sich. Insbesondere in den Innenstädten ist eine zunehmende soziale Spaltung zu beobachten, die durch den Einfluss des Onlinehandels, den demografischen Wandel und eine sich verändernde Sozialstruktur hervorgerufen wird. Dies äußert sich in Vandalismus, abnehmendem Respekt und Sicherheit sowie der Marginalisierung bestimmter Bevölkerungsgruppen. Angesichts dieser Veränderungen steht die Stadtentwicklung vor neuen Herausforderungen. Es stellt sich die Frage, für wen unsere Städte in Zukunft sein sollen und wie eine inklusive, integrative Stadtmarketingstrategie aussehen kann, die sowohl den ökonomischen Zwängen als auch den Bedürfnissen der kommunalen Stakeholder gerecht wird. Dieser Ansatz kann jedoch ungewollt zu einer Segregation und Entmischung der Stadtbevölkerung führen. Als Gegenkonzept bietet sich das Konzept "Stadt für Alle" an. Dieses Konzept fördert den Austausch über soziale und ökonomische Grenzen hinweg und zielt auf eine vielfältige, inklusive Urbanität, die über den rein kommerziellen Austausch hinausgeht. Auch wenn dieses Ideal einer barrierefreien Urbanität im Rahmen unserer Stadtmarketingprojekte und -aktivitäten nur begrenzt umsetzbar ist, gibt es Initiativen, die auf die aktuellen urbanen Herausforderungen reagieren. Diese Initiativen suchen den Dialog und versuchen, Strategien des Interessenausgleichs zu entwickeln. Die zukünftige Rolle des Stadtmarketings wird zunehmend davon abhängen, für wen wir arbeiten und wie wir soziale Themen in unsere Konzepte integrieren. Wir laden Sie herzlich ein, diese und weitere Fragen auf dem Deutschen Stadtmarketingtag in Wuppertal zu diskutieren. Lassen Sie uns gemeinsam neue Wege für eine lebenswerte und integrative Stadtentwicklung gehen.

Diese Menschen treffen Sie auf dem Deutschen Stadtmarketingtag 2024

  • Stadtmarketingverantwortliche aus ganz Deutschland
  • Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus den Städten und Gemeinden
  • Mitarbeitende der kommunalen Verwaltungen
  • Vertreterinnen und Vertreter kommunaler Unternehmen
  • Expertinnen und Experten aus Kultur, Politik, Stadtentwicklung, Wissenschaft und Wirtschaft
  • Unternehmen mit stadtmarketingrelevanter Produktpalette

 


Pressebilder

Vielen Dank an Peter Wieler für die Fotos.

Pressespiegel

Kontakt

Ansprechpartnerin:

Annemarie Renker, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V.

Tieckstraße 38, 10115 Berlin

Telefon: 030 / 28 04 26 71

E-Mail: office[at]bcsd.de